Antrag zur Prüfung aller städtischen Gebäude auf die Installation von Photovoltaik-Anlagen

Antrag

Die Ratsfraktion der Grünen in Marienmünster stellt einen Antrag, sämtliche, im städtischen Eigentum befindliche Immobilien, auf Eignung zur Aufnahme und Betrieb von Photovoltaikanlagen zu prüfen.

Im Einzelnen sollten folgende Parameter in Augenschein genommen und fachlich ausgewertet werden:

  • Statische und bauliche Voraussetzung

Werden die statischen und baulichen Voraussetzungen des/der Gebäude erfüllt, um eine PV-Anlage zu montieren und zu betreiben? Ist der Zustand und das Alter vorhandenen Dacheindeckung geeignet die Anlage aufzunehmen?

  • Netzkapazitäten:

Prüfung er Netzkapazitäten. Voraussetzung für den Bau einer PV-Anlage ist die Bestätigung des Netzbetreibers, dass ausreichende Netzkapazitäten für die Aufnahme der einzuspeisenden Energie vor Ort anliegen. Kleinanlagen bis 10 kWp sind unkritisch. Gesetzlich sind Netzbetreiber verpflichtet durch PV erzeugten Strom anzunehmen und zu vergüten.

  • Ausrichtung:

Ist die Gebäudeausrichtung geeignet um einen wirtschaftlichen Betrieb der Anlage zu gewährleisten? Liegen Verschattungsparameter oder sonstige Störfaktoren vor?

  • Eigenverbrauch / Speicherung:

Besteht die Möglichkeit auf Grund der Gebäudenutzung einen effektiven Eigennutzungsanteil in Form von Direktverbrauch und idealerweise auch Speicherung zu generieren? 

  • Contracting:

Ab einer gewissen Anlagengröße sind Dachflächen für eine Contracting-Vereinbarung interessant. In diesem Falle fallen für den Gebäudebesitzer keine Kosten an. Die Anlagen werden vom Investor gebaut, betrieben und gewartet. Der Gebäudeeigentümer erhält einen jährlichen Mietzins für die Bereitstellung des Daches. 

Begründung

Wir stehen unbestritten vor immensen Herausforderungen, um die drohende Klimakatastrophe einzudämmen. Ein essenzieller Faktor ist die Art und Weise wie Energie und hier speziell elektrischer Strom gewonnen wird. Der Anteil der erneuerbaren Energien nimmt zwar stetig zu, allerdings nicht ansatzweise in dem erforderlichen Tempo, um eine Klimaneutralität in absehbarer Zeit zu erreichen.

Auch hier ist jede einzelne Maßnahme für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende wichtig. Speziell die öffentliche Hand und in unserem Falle auch die Kommune hat hier Beispielfunktion und sollte auch schon aus wirtschaftlichem Interesse eine Vorreiterrolle einnehmen. Daher sind die möglichen PV-Kapazitäten in Marienmünster zu prüfen und im nächsten Schritt eine PV-Offensive einzuleiten.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.