Eindrücke von der Bundesdelegierten Konferenz von Bündnis90/Die Grünen 2022

Delegierte und Ersatz-Delegierte füllten den Saal und die Emporen
des World Conference Centers in Bonn.
Der Andrang nach Informationen, Entscheidungen und gedanklichem
Austausch war riesig.
Wir durften beeindruckende und mitreißende Reden erleben, das war faszinierend!
Riccarda Lang resümierte die Regierungs-Arbeit der letzten 10 Monate,
Robert Habeck warb für den maximal 3-monatigen Einsatz von 2 AKW’s.
Omid Nouripour stellte den derzeitigen selbstlosen Einsatz von afghanischen und
iranischen Frauen im Kampf für Leben und Freiheit dar.
Annalena Baerbock erzählte in einem bewegenden Vortrage die Erfahrungen einer
jüdischen Frau aus dem 2. Weltkrieg.


Alle Reden wurden mit Standing Ovation beantwortet.
Einmal dabei sein bestärkt die Gemeinschaft der Partei, das offene
Diskussions-Vermögen und das faire Ringen um Entscheidungen.
Weiter so! 

Jutta Fritzsche im Oktober 2022

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.